Monitoring über statuscake

Heute möchte ich einmal einen aus meiner Sicht sehr interessanten Dienst vorstellen. – Statuscake -. Dabei handelt es sich um einen Dienst, mit dessen Hilfe man seine Server von mehrern Standorten von extern auf Verfügbarkeit überwachen lassen kann. Im Vergleich zu anderen Monitoring-Lösungen, gibt es bei Statuscake auch schon im kostenlosen Angebot die Möglichkeit eine unlimitierte Anzahl an Server überwachen zu können. Der minimale Prüfintervall liegt beim kostenlosen Angebot bei 5 min. Kürzere Intervalle sind nur in den höheren Bezahlpaketen möglich. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die kostenpflichtigen Pakete nicht nach der Serveranzahl richten (auch hier ist eine unlimitierte Anzahl an Servern überwachbar), sondern nur allgemein mehr Fetures verfügbar sind. Auch lassen sich im kostenlosen Paket nicht die Lokationen auswählen, von denen dein Server auf Verfügbarkeit geprüft wird.

Insgesamt aber ein sehr zu empfehlender Dienst für Server-Administratoren.

Anbei noch ein Bild eines überwachten Servers:

statuscake_interface

Terroranschlag Brüssel

Aus aktuellen Anlass möchte ich hier auch kurz über die Terroranschlagserie in Brüssel berichten. Es scheint so zu sein, dass ingesamt 4 Bomben explodiert sind. Jeweils 2 am Flughafen als auch eine in der U-Bahn.

Mein tiefes Mitgefühl gilt momentan den zahlreichen Opfern und deren Familien.

Aktueller Artikel bei der FAZ:
http://www.faz.net/aktuell/politik/kampf-gegen-den-terror/anschlaege-in-bruessel-racheakt-fuer-verhaftung-abdeslams-14139392.html

Apple Event 21.03.2016 iPhone SE

Heute Abend ist es einmal wieder so weit. Apple hat zu einem Event geladen, bei welchem wahrscheinlich neue Hardware vorgestellt wird. Die üblich gut informierten Quellen berichten von einem neuen iPhone in der 4,0 Zoll Klasse (iPhone SE) und von einem neuen iPad, welches als iPad Pro mini die Nachfolge des iPad Air antreten soll. Mit letzter Sicherheit werden wir dies aber erst heute Abend um 18:00 deutscher Zeit wissen. Dann nämlich startet die Live-Übertragung dieses Apple-Events.

Wer live dabei sein will, hier gehts zum offiziellen Live Stream

Als Live-Ticker empfehle ich den Live-Ticker der heise-Redaktion

Wer weitere Informationen zu den Gerüchten rund um das neue iphone oder das neue iPad haben möchte, kann dies hier und hier gerne tun (Quellen in englischer Sprache)

 

Twitter bleibt bei 140 Zeichen Limit

Gründer und CEO von Twitter CEO Jack Dorsey hat am 19.03.2016 überraschend doch angekündigt das bisherige Limit von 140 Zeichen pro Tweet zu behalten. Er selber hatte vor Monaten eine Erweiterung des Limit’s auf bis zu 10.000 Zeichen in Erwägung gezogen.

Viele Fragen sich vielleicht jetzt woher das Limit von 140 Zeichen ursprünglich kommt? Dieses Limit war am Anfang dem Umstand geschuldet, dass Twitter zuerst per SMS genutzt wurde. Die maximale Zeichenanzahl pro SMS war/ist 140 Zeichen.

 

Quellen:
heise.de
TechCrunch

Unattended-upgrades: Debian / Ubuntu Sicherheitupdates automatisieren

Eine der wichtigsten Regeln beim Betrieb eines vServers oder auch bei bare metal Servern ist, dass die eingesetzte Software immer auf dem aktuellen Stand sein sollte.  Viele angehende Serveradministratoren vernachlässigen diesen Punkt gerne. Dabei ist es recht einfach möglich dies zu automatisieren. Diese Artikel ist auch als Erweiterung zu meinem Blogpost über apticron zu sehen. Dabei geht man folgendermaßen vor:

Zuerst muss fogendes Paket über den Paketmanager installiert werden:

Wenn nur sicherheitsrelevante Pakete regelmäßig automatisch aktualisiert werden sollen, reicht zur Konfiguration folgendes:

Im daurauf erscheinenden Dialogfenster muss dann mit <<ja>>  geantwortet werden, wenn security-fixes automatisch installiert werden sollen.

Im Detail sollte man noch folgendes in der Konfiguration anpassen, wenn man über erfolgreich eingespielte Updates per Email auf dem Laufenden gehalten werden möchte.  Die bisher erstellte Config-Datei sollte in etwa so aussehen:

Dazu editieren wir die Zeile Unattended-Upgrade::Mail „update@xy.de“; und fügen unsere Email Adresse ein. Weiterhin entfernen wir // am Begin der Zeile, damit die Variable auch beachtet wird. Voraussetzung für dem Empfang ist, dass au dem Server schon ein voll funktionsfähiger Mailserver wie z.B Postfix installiert ist.